Sie sind hier: Aktuelles/Termine
Donnerstag, 17. Januar 08 um 12:34

Islamkonferenz, Integrationsgipfel und Anti-Islamismus: Zwischen repressiver Ausgrenzung und islamophilen Positionen

3. Gesprächsabend im Rahmen von NO INTEGRATION?! 18.1.08,um 21h

Es diskutieren Werner Schiffauer, Manuela Bojadzijev und Esra Erdem  

am 18.1.08,um 21h im Neuen Haus der Münchner Kammerspiele,
Falkenbergstr. 1

Kein anderes Thema erhitzt derzeit die Gemüter undpolarisiert so stark wie der Islam. Das Erstarken anti-islamistischer
Ressentiments und Politiken hat das Leben von Muslimas und MigrantInnen in Deutschland nachhaltig beeinträchtigt. Von einem neuen rassistischen Orientalismus Rede, der auch die Ausländer- und Sicherheitsgesetze repressiv beeinflusst.
So steht jeder islamische Verband unter dem Generalverdacht des Terrorismus.

Welche Auswirkungen haben diese Politiken auf das Leben migrantischer Communities, welche Reaktionen und Gegenpolitiken provozieren sie? Was bedeutet eine Islamisierung großer Teile migrantischer Communities?
Wie kann die auswärtige Kulturpolitik darauf reagieren und was bedeutet das für den Dialog mit dem Islam? Welche
politischen Antworten sind jenseits der Polarisierungen möglich?

In der Reihe No integration?! Kulturwissenschaftliche Gespräche zu Fragen der Migration und Integration in Europa blicken Migrationsforscher, Aktivisten und Leute aus der Praxis hinter die Kulissen der Integrationspolitik.

Eine Veranstaltung des Goethe-Instituts, der Ludwig-Maximilian-Universität und der Münchner Kammerspiele. In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung und dem Bayerischen Rundfunk / Hörspiel und Medienkunst.


Alle Veranstaltungen finden im Rahmen der Nachtlinie im Neuen Haus der Münchner Kammerspiele statt: Falckenbergstraße 1, 80539 München


Veranstaltungen jeweils 6 Euro/4 Euro (ermäßigt)

Kartenreservierung unter
089 233 966 00

Weitere Informationen
finden Sie unter www.goethe.de/gespraeche